Zum zweiten Mal ging es heuer nach Thailand
. Die Planung der Reise fiel diesmal etwas kurzfristiger aus, da wir uns aufgrund der instabilen politischen Lage lange nicht entschließen konnten, ob wir tatsächlich fliegen sollten. Kurz nachdem wir Ende Dezember dann doch die Flüge gebucht hatten, erfuhren wir von den geplanten Straßenblockaden im Zuge des Bangkok Shutdown. Aus diesem Grund, und auch da wir bereits bei unserer ersten Reise 2011 Bangkok ausgiebig erkundet hatten, beschlossen wir nur die letzte Nacht in Bangkok zu verbringen.

Die Route war bald geplant, und wir buchten die Inlandsflüge und Unterkünfte. Wir wollten die alten Königsstädte Ayutthaya und Sukhothai besuchen, dazwischen auf eine mehrtägige Dschungeltour im Khao Yai Nationalpark gehen und zum Schluss wieder zwei Inseln im Süden besuchen:

Karte Thailand 2014
Karte erstellt mit: http://www.stepmap.de/


Gleich nach der Ankunft in Bangkok fuhren wir mit dem Taxi in etwa einer Stunde direkt nach Ayutthaya ins Luang Chumni Village, unserer ersten Unterkunft. Auf der Autobahn hatte sich in Gegenrichtung ein endlos scheinender Stau gebildet, da die thailändischen Reisbauern mit allen möglichen Gefährten auf dem Weg nach Bangkok zu einem Protestzug waren. Dies war aber auch gleichzeitig das einzige Mal, dass wir etwas von den Protesten in Bangkok mitbekommen hatten. =>

 
counter gratis Besucher seit 16.07.2014



Einleitung   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   Links